Grundrezept für Heidelbeermarmelade

Heute möchten wir Euch ein Grundrezept für Heidelbeer-Marmelade zeigen, welches wir selbst für uns nutzen. Man braucht nur 3 einfache Zutaten und kann seine gepflückten Heidelbeeren so ganz leicht selber zu Marmelade verarbeiten. Probiert es doch einfach mal aus 🙂

Zutaten für die Menge von 1kg Heidelbeeren:

1 kg Heidelbeeren,
500g Gelierzucker 2:1,
1 Bio-Zitrone.

Zubereitung:

1. Wascht die Heidelbeeren gründlich und entfernt diese von Blättern und jeglichem Schmutz. Lasst die Heidelbeeren danach etwas abtropfen.
2. Halbiert die Zitrone und presst den Saft heraus.
3. Gebt die Heidelbeeren, den Zitronensaft und den Gelierzucker in einen Topf und vermischt alles gut. Zerstampft die Beeren am Besten noch etwas, sodass bereits Saft austritt.
4. Kocht die Zutaten im Topf nun auf und lasst sie dann vier bis fünf Minuten sprudelnd kochen.
5. Nun müsst Ihr überlegen, wie fein Ihr Eure Marmelade haben möchtet: Entweder füllt ihr sie jetzt direkt ab oder befreit sie noch von Kernen und Stückchen. Dazu püriert ihr die Fruchtmischung oder streicht sie einmal durch ein mit einem Küchentuch ausgelegtes feines Sieb.
6. WICHTIG: Sterilisiert die Einmachgläser für die Heidelbeer-Marmelade. Spült sie dafür samt Deckel bspw. mit heißem Wasser aus.
7. Füllt die Marmelade (noch heiß) bis zum Rand in die sauberen Gläser und verschließt sie. Kühl und dunkel gelagert hält sich die Marmelade bis zu einem Jahr. Geöffnet solltet ihr sie im Kühlschrank aufbewahren und in wenigen Tagen verbrauchen.

TIP:

Heidelbeermarmelade macht sich super mit einer feinen Vanillenote. Dazu kratzt du einfach eine halbe Vanilleschote aus und fügst das Mark beim Kochen hinzu. Außerdem kannst du die Beeren auch mit anderen Früchten kombinieren: Probiere zum Beispiel eine Mischung aus 50 Prozent Himbeeren und 50 Prozent Heidelbeeren aus.